Isaacs Tränen

Isaac1 isaac2

„The Binding of Isaac“ ist ein Independent-Spiel, das 2011 zum ersten Mal auf Steam für den PC erhältlich war. Die Entwickler Edmund McMillen und Florian Himsl haben damit ein Spiel geschaffen, dass bis heute viele Fans gewonnen hat – vor allem wegen seiner einzigartigen Spielweise. Die Hintergrundgeschichte: Der kleine Isaac lebt glücklich mit seiner Mutter – bis diese eine Stimme hört, die ihr sagt, dass sie ihren Sohn als Zeichen ihrer Ehrerbietung opfern solle. Um seiner Mutter zu entkommen, flüchtet Isaac in den Keller – hier beginnt das Spiel erst richtig.
Isaac muss surreale Gegner besiegen, auch „normale“ Gegner wie Fliegen – aber der Großteil ist absurd und abstoßend, teilweise undefinierbar. Er besiegt die Gegner mit seinen Tränen, die der Spieler per Richtungstasten schießen kann. Das Ganze klingt einfach, stellt sich aber schnell als echte Herausforderung heraus. Unzählige Items, die die Art der Tränen verändern, die Größe Isaacs bestimmen oder den Schaden, den er bekommt, machen aus jedem Durchgang ein neues Erlebnis.
Das Einzige, worauf Spieler achten sollten: Der Stil des Spiels ist mehr als grotesk. Wer mit Gegnern, die zum Beispiel an Gedärme erinnern, nicht klarkommt, sollte einen Bogen um das Spiel machen. Der Comic-Stil schwächt das Ganze ab – und ab einem gewissen Punkt überdeckt die geniale Spielmechanik alles andere. Der Endgegner ist Mega-Satan – wer es bis hierhin schafft, sollte gut gerüstet sein.
Das Spiel ist vor Kurzem durch den DLC „The Binding of Isaac – Afterbirth“ erweitert worden, der neue Modi und Challanges hinzugefügt, sowie einen neuen Charakter eingeführt hat. So macht das Spiel noch mehr Spaß – die unendlichen Möglichkeiten und das schnelle Gameplay sorgen dafür, dass ihr das Spiel so schnell nicht wieder weglegen werdet. (rim)

Advertisements

Was ist Eure Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s