Zeichen setzen! Zwölf Porträts berühmter Frauen

Als schwaches Geschlecht gelten Frauen – zumindest in unserer Gesellschaft – glücklicherweise nicht mehr; blickt man jedoch in andere Teile der Welt oder auch gar nicht einmal allzu weit in unsere eigene, westeuropäische Geschichte, wird schnell deutlich, dass es für Frauen keineswegs immer und überall etwas Selbstverständliches ist, ihr Leben in die eigene Hand nehmen und etwas in der Welt verändern zu können.
Umso eindrucksvoller sind die Geschichten der zwölf wagemutigen, starken und einflussreichen Frauen, die Andreas Venzke in seinem Band porträtiert. Er schlägt einen Bogen über sechs Jahrhunderte und verschiedenste Kulturkreise und stellt in ebenso informativen wie ansprechend und abwechslungsreich gestalteten Texten politische Aktivistinnen, Künstlerinnen, Forscherinnen, Pionierinnen oder Unternehmerinnen vor, die nicht nur Kinder und Jugendliche – und gewiss auch nicht nur Mädchen – bis heute inspirieren können.
Jedem der fünf Überkapitel ist eine kurze Einleitung vorangestellt, die einen Überblick über die historischen Entwicklungen für Frauen in dem jeweiligen Bereich zusammenfasst, bevor sich zwei bis drei beispielhafte Vorstellungen von bemerkenswerten weiblichen Persönlichkeiten anschließen. Dabei sind die einzelnen Darstellungen ebenso zugänglich wie originell gestaltet: Die erst achtzehnjährige Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai, die als politische Aktivistin in den Blick genommen wird, stellt Venzke in ihren Überzeugungen und Standpunkten einem radikalen Taliban gegenüber, um dem Leser ihre Ziele und Ideale, aber auch die ihrer Gegner nahezubringen. Jane Goodall, die ihr Leben der Erforschung von Schimpansen gewidmet hat, scheint in ihrem Porträt selbst von einem Tag im Forschungscamp zu berichten. Die Künstlerin Frida Kahlo, die Schriftstellerin Christa Wolf, die Nonne Katharina von Bora oder die Weltreisende Ida Pfeiffer sind nur einige der weiteren, hochinteressanten Persönlichkeiten, denen das Buch sich widmet, wobei stets auch Lebensläufe, Fotos und zahlreiche spannende Hintergrundinformationen die eigentliche Vorstellung ergänzen.
Mit diesem neuen Band in der Reihe der Arena Bibliothek des Wissens gelingt es dem Autor ganz mühelos, fundierte Sachinformationen spannend und ansprechend verpackt zu vermitteln und zugleich in einen größeren geschichtlichen Zusammenhang zu stellen; und ganz sicher können nicht nur Kinder und Jugendliche hier zwanglos und mit Vergnügen noch jede Menge dazulernen. Eine Leseempfehlung für Jung und Alt.      (fpf)

Advertisements

Was ist Eure Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s