Fastenzeit!

29791160,31613009,highRes,fasten-genussmittel-suessigkeiten-11-07-08-dpa_teaser_940x516Am Aschermittwoch hat die Fastenzeit begonnen. Habt Ihr Euch auch für die 40 Tage bis Ostern etwas Besonderes vorgenommen? Denn Fasten liegt voll im Trend.  Modernes Fasten bedeutet aber schon längst nicht mehr „nur“ den Verzicht auf fleischige Lebensmittel, Milchprodukte und Süßes. Viele verzichten in dieser Zeit auf Genussmittel wie Alkohol und Tabak. Mittlerweile  haben sich auch Auto-Fasten, Handy-Fasten oder Facebook-Fasten durchgesetzt. Das ist bestimmt nicht einfach durchzuhalten, doch „richtiges“ Fasten hat es wirklich in sich: Die wohl strengste Form des Fastens, die nur unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden sollte, ist das Wasserfasten. Bei dieser Fastenart dürfen nur Wasser und Tee getrunken – und nichts gegessen – werden. Die Fastenzeit sollte hier aber höchstens zwei bis drei und keine 40 Tage dauern. Wem das Wasserfasten zu einseitig ist, kann es mit Saftfasten probieren. Hier werden zusätzlich zu Wasser und Tee Gemüse-, Obst- und Grassäfte (z. B. Weizengras) getrunken. Beim Suppenfasten werden dreimal pro Tag ein bis zwei Teller Gemüse- oder Haferflockensuppe gegessen, dazu gibt es Tee, Wasser und Säfte. Molke- oder Buttermilchfasten ist in Deutschland sehr beliebt: Dabei werden täglich ein Liter Molke oder Buttermilch in kleine Portionen geteilt getrunken, dazu Kräuter- und Früchtetees sowie Wasser. Das Buchinger Heilfasten wird zum größten Teil als Selbsterfahrung praktiziert, gliedert sich in Vorbereitungstage, Fastentage und Aufbauzeit. Wenig prickelnd: Gleich am ersten Tag gibt‘s einen Einlauf… Nein danke, das ist dann wohl doch nichts für mich. Ich versuche es vielleicht mal mit dem Handy-Fasten – zumindest an einem Tag in der Woche.

Advertisements

Was ist Eure Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s