Kleine Monster fangen

Ich folge dem Trend und installiere die App Pokémon Go. Zunächst darf ich meinen Avatar gestalten; viel Auswahl gibt es da allerdings nicht: Geschlecht, Frisur, Wahl aus einer Handvoll verschiedenen Klamotten-Designs, das war‘s. Dann geht es auch schon los, das erste Pokémon wird mir quasi auf dem Präsentierteller zum Üben geschenkt. Das eigentliche Einfangen ist kein Kunststück: Mit dem Finger muss ich über das Display wischen, um einen weiß-roten Ball (wie in der bekannten Fernsehserie) auf das Monsterchen zu werfen. Treffe ich möglichst zentral, gehört das Monster mir. Der Anfang ist gemacht – aber nun kommt die eigentliche Aufgabe, denn vom Herumsitzen fängt man keine Pokémon. Dazu muss man sich bewegen und die Umgebung erkunden. An und für sich eine nette Idee, um mal wieder an die frische Luft zu kommen. Und eigentlich braucht man bei dem gemütlichen Spaziergang nicht einmal konzentriert auf sein Handy zu starren, denn Vibration und Ton zeigen an, wenn ein Monster in der Nähe ist. Fängt man ein Pokémon, gibt es Belohnungen, mit denen man die Monster hochleveln kann. Auf der Landkarte werden zudem Pokéstops angezeigt, an denen Spieler virtuelle Gegenstände wie Eier, Pokébälle und Heiltränke erhalten. Arenen sind Sonderziele und dienen als Austragungsort für Pokémon-Kämpfe, bei denen Wettkampfpunkte und Kraft über den Sieg entscheiden.IMG_5117
Die Pokémon werden vom Spielserver per Zufallsprinzip in die virtuelle Landkarte des Spiels generiert. Und hier liegt gleich ein Schwachpunkt: Manchmal erscheinen die Monster in privaten Gärten oder an schwer zugänglichen Stellen. Dann müsste der Spieler eigentlich nur seinen gesunden Menschenverstand einschalten und auf dieses Pokémon verzichten – das scheint einigen, die die Sammelwut gepackt hat, aber schwer zu fallen.
Fazit: Nette Spielidee, bei der man jedoch über den Suchtfaktor das eigene Denken nicht vergessen sollte.     (tmb)

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kleine Monster fangen

Was ist Eure Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s