Unendliche Weiten erkunden

Unendliche Weiten. Wer hat nicht davon geträumt, als er sich von Epen wie Star Wars oder Star Trek beeindrucken ließ. Fremde Planeten erkunden, neue Spezies entdecken – all das will das Studio „Hello Games“ mit dem Spiel „No Man‘s Sky“ bieten. Bekannt ist das Studio durch die Computerspielreihe Joe Danger, bei der es sich um einen Side-Scroller mit Jump‘n‘Run- und Rennspiel-Elementen handelt. Das Spiel erschien am 10. August für die Playstation 4. Als Publisher tritt Sony auf. no-mans-sky
Durch eine sogenannte prozedurale Programmierung ist es dem Spieler von No Man‘s Sky möglich, insgesamt ungefähr 18 Trillionen unterschiedliche Planeten zu erkunden. Jeder Planet hat seine eigene Flora, Fauna und Geographie. Entdeckt ein Spieler einen neuen Planeten, so darf er diesem sogar einen Namen geben. Angelegt ist das Erlebnis als Action-Adventure- und Survival-Game. Man kann die Landschaft kennenlernen oder mit den unterschiedlichen Alien-Rassen kommunizieren. Offiziell soll es das Ziel des Spieles sein, das Zentrum des Universums zu erreichen. Abseits davon steht es dem Spieler jedoch frei, wie er sich verhält. Ob er nun als Forscher neue Planeten kennenlernt, als Händler Stoffe sammelt, die er dann verkauft, oder ob er als Pirat andere Schiffe überfällt, bleibt ihm selbst überlassen. Sollte man auf einem Planeten zu viel Schaden anrichten, wie zum Beispiel zu viele Tiere töten, kommen Drohnen, die den Spieler bekämpfen. Die Intensität dieser Verfolgung soll sich nach der Aufmerksamkeit richten, die die Taten des Spielers auf sich ziehen. Das stetig ansteigende Fahndungslevel wird gern mit dem von Grand Theft Auto verglichen.     (jmg)

Advertisements

Was ist Eure Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s